flyfishing.jpg9norge.jpg7norge.jpg5norge.jpg4norge.jpg3norge.jpg2norge.jpg6norge.jpg1norge.jpg8norge.jpg0norge.jpg

Wind und Wellen

Wenn ihr mit dem eigenen Boot unterwegs seit, ist es sehr wichtig die Wettersituation auf dem Wasser richtig einschätzen zu können.

Auf dem Wasser kann sich das Wetter innerhalb von ein paar Minuten komplett ändern z.B. von absoluter Flaute auf Sturm...das haben wir selbst schon erlebt! Viele Menschen glauben das allerdings nicht und bleiben bei aufkommenden Wind an Ort und Stelle (weil es gerade so schön beisst...!). Plötzlich befinden sich dann innerhalb von sehr kurzer Zeit in einer Notlage.

 

Wind und Wellen richtig einschätzen zu können kann euer Leben retten, daher sollte man immer ein wachsames Auge auf die Wasseroberfläche haben und sich VOR der Ausfahrt gründlich über das Wetter informieren - siehe dazu auch den Menüpunkt "Windvorhersage" unter der Kategorie "Nützliches für Angler".

 

Wenn ihr z.B. mit einem Kleinboot in den Küstennahen Gewässern unterwegs seid, kann man sich als "Faustregel" merken: So bald sich Schaumkronen auf den Wellen bilden (etwa bei Windstärke 3-4 bft), sollte man schleunigst versuchen Schutz zu suchen. D.h. Sofort (!!!) den nächsten Hafen oder notfalls, falls der Rückweg auf Grund der Wellenhöhe nicht mehr machbar ist, die nächste Bucht auf der windabgewannten Seite aufsuchen und das schlechte Wetter abwarten. Kein Fisch der Welt ist es wert sein Leben aufs Spiel zu setzen!!!

 

Anhand der Beaufort-Skala lässt sich die Windgeschwindigkeit in Abhängigkeit zur Wasseroberfläche gut ermitteln:

 

Beaufort-Skala nach phänomenologischen Kriterien (Quelle: Wikipedia.org)